Die Smiths nach Oscar-Boykott unter Beschuss

US-ENTERTAINMENT-GOLDEN-GLOBE-ARRIVALSAPA/AFP/VALERIE MACON
US-ENTERTAINMENT-GOLDEN-GLOBE-ARRIVALS

Weil die Academy zum zweiten Mal in Folge ausschließlich weiße Kollegen für die Oscars nominiert hat, haben Jada Pinkett Smith (44) und ihr Mann Will Smith angekündigt, die diesjährige Oscar-Verleihung zu boykottieren. Nun muss das Hollywood-Paar öffentliche Anfeindungen über sich ergehen lassen - die zum Teil ziemlich unter die Gürtellinie gehen.

Transgender-Star attackiert die Smiths

Alexis Arquette, die Schwester von Oscar-Preisträgerin Patricia Arquette und Schauspieler David Arquette, lästert über die Smiths auf Facebook.

Alexis wurde eigentlich als Robert geboren, doch vor über zehn Jahren beschloss sie, dauerhaft zur Frau zu werden. In ihrem Facebook-Post, der inzwischen wieder entfernt (aber von der "Daily Mail" als Screenshot veröffentlicht) wurde, wirft sie den Smiths Heuchlerei vor.

Einerseits setze sich Jada Pinkett Smith gegen die Diskriminierung von Schwarzen ein, andererseits würde sie laut Arquette nicht offen zu ihrer sexuellen Orientierung stehen. "Erst wenn sich Jada als homosexuell outet", werde sie ihr zuhören.

Auch Will Smith stünde laut Alexis Arquette nicht zu seiner Homosexualität. Der Transgender-Star behauptet, Smith hätte sich 1993 am Set des Films "Six Degrees of Seperation" nur von hinten filmen lassen, als er seinen männlichen Co-Star küssen sollte. Seine erste Ehe sei jedoch daran gescheitert, dass ihn seine Frau Sheree Zampiono mit einem bekannten Musikmanager im Bett erwischte.

In den vergangenen Jahren ist Will Smith immer wieder wegen seiner angeblichen Homosexualität in die Schlagzeilen geraten. Zu den jüngsten Enthüllungen hat sich der 47-Jährige aber nicht geäußert.

Janet Hubert lästert auf Youtube

Alexis Arquette ist jedoch nicht die einzige, die über das Ehepaar Smith nach dem angekündigten Oscar-Boykott lästert. Auch Will Smiths ehemalige "Der Prinz von Bel-Air"-Kollegin Janet Hubert feindet Jada und ihren Mann öffentlich an.

Sie veröffentlichte sogar ein Video auf Youtube, in dem sie Pinkett Smith vorwirft:

"Menschen sterben. Unsere Jungs werden links und rechts erschossen. Menschen hungern. Menschen versuchen ihre Rechnungen zu bezahlen. Und du redest über verdammte Schauspieler und die Oscars. So wichtig ist das nicht."