Wo Chenggong De Mimi

 China 2002
Dokumentation 59 min.
film.at poster

Duan Jinchuan verfolgte im Jahr 2001 sechs Monate lang die lokale Wahlkampagne in einem kleinen Dorf im Nordosten Chinas. Der Protagonist seines Films ist Lu Guo Hua, der örtliche Beauftragte für Geburtenkontrolle. Seine Aufgabe ist es, Frauen zu finden, die gegen das Gesetz verstoßen haben, das verbietet, mehr als ein Kind zur Welt zu bringen. Er muss sicherstellen, dass eine Abtreibung vorgenommen wird. Er ist sich darüber bewusst, dass sein Job auf dem Spiel steht, sollte die Geburtsrate des Dorfes die zugelassene Quote übersteigen. Wo chenggong de mimi gibt einen einzigartigen Einblick in Chinas Politik der Geburtenkontrolle sowie in die ersten Versuche des Landes, demokratische Normen zu adaptieren. Die Politik der Geburtenkontrolle spielt eine wesentliche Rolle in Chinas Kampf gegen Überbevölkerung, und die Durchsetzung dieser Politik ist kein einfaches Unterfangen. Das ländliche Dorf Fanshen im Nordosten Chinas, das 1999 den Preis für eine Musterortschaft in Sachen Familienplanung erhielt, steht kurz vor den Gemeinderatswahlen. Doch der Beauftragte für Geburtenkontrolle, Herr Lu, und seine Kollegen laufen Gefahr, ihre Jobs zu verlieren, als eine illegal schwangere Frau verschwindet. Die besorgten Beamten organisieren einen Suchtrupp, um sie ausfindig zu machen. Auch die Stimmenwerbung für die bevorstehenden Wahlen nimmt eine ungewöhnliche Wende: Herr Lu, der das amtierende Dorfoberhaupt, Frau Li, abwählen möchte, macht sich daran, die Bevölkerung zu überreden, ihn zu ihrem Bevollmächtigten zu ernennen. Regisseur Duan Jinchuan gelingt es, mit seiner stets präsenten Kamera die Absurdität der verschiedenen Situationen einzufangen. In einer ungewöhnlichen Szene sehen wir Frau Li, die den Dorfbeamten mit einer Flut von Flüchen eine Standpauke hält. Und Herr Lu erzählt vergnügt von seiner Frau wie auch von seiner Geliebten, die beide im Film auftauchen.

Details

Duan Jinchuan
Duan Jinchuan

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken