Yan mo (Before the Flood)

 China 2005
Dokumentation 150 min.
film.at poster

Seit 2003 befindet sich in China der Staudamm mit dem Namen «Drei Schluchten» im Bau, der größte Damm, der weltweit je errichtet wurde; 2009 soll das Projekt fertig gestellt sein. Bis dahin werden Millionen von Einheimischen umquartiert, weil sich dann Hunderte von Städten und ganze Landstriche unterhalb des Wasserspiegels des Reservoirs befinden werden einschließlich unzähliger Naturdenkmäler und historisch bedeutender Orte. Hierzu gehört auch Fengjie, die berühmte Heimatstadt von Li Bai, einem der bedeutendsten Dichter Chinas. Before the Flood dokumentiert die 2002 durchgeführte Verlagerung von Fengjie, vor der ersten Stauung des Wassers eine Maßnahme, die das Leben der Einwohner einschneidend veränderte. Before the Flood hält der Fortschrittsideologie des Staates die konkreten Bedingungen vor Ort entgegen: Der Bürgermeister, von der Situation überfordert, versucht mit sozialistischer Planwirtschaftsrhetorik zu schlichten; bei einer «Hauslotterie» entlädt sich der Zorn der anwesenden Bauern: Sie weigern sich, an der willkürlichen Vergabe der neuen Wohnungen teilzunehmen und harren trotzig in den halb abgerissenen Ruinen ohne Strom und Wasser aus. Sie wollen sich ihre Stadt nicht nehmen lassen, auch nicht, als die ersten Sprengkommandos anrücken. Den westlichen Medien wäre dieses Scheitern fünf Minuten Sendezeit wert; hier erfährt man in spannenden zweieinhalb Stunden, dass China enorme Schwierigkeiten bevorstehen, wenn es die Bedürfnisse der Menschen nicht ernst nimmt. Die Parole «Vorwärts in die Neue Zeit», die eine Sängerin auf dem Marktplatz in ihr Mikrofon trällert, hört niemand mehr. (Harald Fricke)

(Text: Viennale 2005)

Details

Yan Yu, Li Yifan
Yan Yu
Yan Yu, Li Yifan

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken