Yoland

Joland

2003

Dokumentation

Dokumentarfilm über eine Überlebende des Holocaust die in Israel zwei ihrer vier Söhne auf tragische Weise verloren hat.

Min.27

Yoland ist eine starke und humorvolle Frau, die in ihrer Heimatstadt Tivon bekannt und beliebt ist. Eines Tages erfährt der Regisseur Omer Yefman, dass sie eine Überlebende des Holocaust ist und in Israel zwei ihrer vier Söhne auf tragische Weise verloren hat. Yefman begleitet sie
und ihren Mann auf ihren täglichen Wegen und auch bei den Besuchen am Friedhof.

"Yoland geht regelmäßig in die örtliche Synagoge. Das ist etwas, was ich nicht verstehen kann - was ist noch da, woran man glauben kann?" (Omer Yefman)

  • Regie:Omer Yefman

  • Kamera:Omer Yefman

  • Autor:Omer Yefman

  • Musik:Omer Yefman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.