Youki 16 Out of Competition

 2014
Kurzfilm 
film.at poster

Die "Out of Competition" Sektion des 16. Youki Festivals 2014.

1. Congrí Cubano (Österreich/ Mathias Peneder)
26 min.

Ein Trip durch das kulinarische Alltagsleben Kubas - oder besser gesagt, darüber hinaus. Im Kontext von "Organic Farming" spürt Congrí Cubano dem aufkeimenden Ernährungsbewusstsein des Inselstaats nach. "You are, what you eat", heißt es folgerichtig an einer Stelle im Film. Über Interviews skizziert Congrí Cubano die Idee eines kulinarischen Umdenkens - hin zu genussfreudiger Frische, Vielfalt, Ausgewogenheit und letztlich "nachhaltiger Unabhängigkeit".

2. Die Mangolds - das Pre-Making-Of (Österreich/ Funky Fish Party People)
6 min.

Vor mittlerweile drei Jahren gewannen die Funky Fish Party People das YOUKI-Drehbuchstipendium. Doch anstatt sich mit dem Preisgeld abzusetzen, entschieden Sergej, Igor und Chevapcici ihren Film über eine vierköpfige Maulwurfsfamilie als Stop-Motion-Film umzusetzen. Leichter gesagt als getan. Die Dokumentation zeigt den Puppen- und vor allem den Setbau des unterirdischen Wohnzimmers und soll auch eine kleine Rechtfertigung darstellen. Immerhin legte die Jury 2011 der Truppe Folgendes ans Herz: "...mit der dringenden Aufforderung, das Drehbuch auch wirklich umzusetzen". Gesagt, getan!

3. Das Wochenende (Österreich/ Jugendliche des AIS in Zusammenarbeit mit TiB)
60 min.
Was tun, wenn die Babysitterin absagt, du aber deiner Frau versprochen hast, mit ihr nach Triest zu fahren? Wie kommst du an Tickets für das begehrte Konzert? Ist Rosen verkaufen jemals ein einträglicher Job gewesen? Wohin wandert die Ginflasche? Warum ist jeder andere mit jemandem zusammen? Wo sind die Kinder? Wann kommt endlich das nächste Wochenende? Eine Kooperation von AIS Jugendservice und Theater im Bahnhof.

4. Schloga (Österreich/ BAKIP Amstetten)
2 min.

SCHLOGA erzählt über die gelegentliche Watsche, die es nicht nur damals, sondern heute noch immer gibt; von körperlicher aber auch psychologischer Züchtigung von jungen Menschen und Kindern. Die Protagonistin des Films verdient ein besonderes Lob genauso wie die spannende Umsetzung der humorvollen und klugen Kommentierung des Interviews durch die vier jungen Filmemacherinnen.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken