Zeitzeugen und Pädagogik: Dir in Liebe gedenken

 
film.at poster

Begrüßung durch Aviv Shir-On, Botschafter des Staates Israel in Wien

Einführung: Lea Prawer

Nach dem Film findet eine Diskussion zwischen der Regisseurin Lea Prawer und Yariv Lapid statt (in englischer Sprache)

Eine Kooperation der Botschaft des Staates Israel in
Österreich und dem Psychosozialen Zentrum ESRA aus Anlass des israelischen Gedenktages für die Opfer des Holocaust.

DIR IN LIEBE GEDENKEN Israel 2008
REGIE Lea Prawer 45 Min., Hebräische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Der Film DIR IN LIEBE GEDENKEN ist Bestandteil des Projekts »Zeitzeugen und Pädagogik«, eine Kooperation zwischen der International School for Holocaust Studies und dem Multimedia Center der Hebräischen Universität Jerusalem. In diesem Projekt erzählen Überlebende die Geschichte ihres Lebens vor, während und nach dem Holocaust. Die Filme wurden jeweils vor Ort an den Originalschauplätzen der Geschichte gedreht.

Im März 1943 wurde der zwanzigjährige Ovadia Baruch gemeinsam mit seiner Familie aus Thessaloniki nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Unmittelbar bei der Ankunft wurde seine gesamte Familie in die Gaskammer geschickt. Ovadia kämpfte um sein Überleben, bis er im Mai 1945 im Konzentrationslager Mauthausen befreit wurde. In Auschwitz traf Ovadia Alisa Zarfati, eine junge jüdische Frau aus seiner Heimatstadt. Trotz der unmenschlichen Bedingungen entspann sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden. Der Film beschreibt ihre ungewöhnliche, berührende Liebes- und Überlebensgeschichte in Auschwitz, ihre unglaubliche Begegnung nach dem Holocaust und das Leben in Israel, das sie sich gemeinsam aufbauten.

Lea Prawer ist Leiterin des Multimedia Centre der Hebrew University in Jerusalem. Yariv Lapid ist Leiter der Pädagogik der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Der Eintritt ist frei! Es werden Zählkarten ausgegeben, die Sie direkt bis zu einer halben Stunde vor der Vorstellung beim Metro Kino erhalten. Ihre Zählkarten können Sie bis zum 27.4.2011 reservieren: info@esra.at oder Tel. (01) 214 90 14. Bitte bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken