Züge ins Leben

A,

FilmDokumentation

Min.45

Rund 1,5 Millionen Kinder wurden während des Zweiten Weltkrieges in Konzentrationslagern ermordet. Rund 2.900 Kinder aus Österreich überlebten den Nazi-Terror dank der so genannten „Kindertransporte“ ins Ausland. Einige von ihnen heißen Ari Rath, Ilse Melamid, Hans Menasse und Dora Schimanko, die 1938/39 ins Ausland in Sicherheit gebracht wurden. Sie wurden zum Großteil von helfenden Familien aufgenommen. Viele Kinder hatten nach Kriegsende niemanden, der auf sie wartete.

Woran erinnern sich die heute rund 90-Jährigen? Wie sehr stehen ihre Geschichten im Schatten des Holocaust?

Powered by JustWatch
  • Regie:Uli Jürgens

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.