Allhauer Amateurfilme

 
Kurzfilm 
film.at poster

Ein Höhepunkt von KINO IM ORT sind die Aufnahmen der 1911 geborenen, passionierten Amateurfilmerin "Waldhiater Nani". Am 17. August wird in Themenblöcke aufgeteilt dieses wunderbare, digitalisierte Filmmaterial gezeigt. Die Chronik eines Lebens zwischen bäuerlichem Alltag im Südburgenland und der Großstadt Chicago.

Die Amateurfilme aus dem Besitz der Familie Kroboth bilden somit den Schwerpunkt am 2. Festivaltag, der sich aus mehreren Programm-Punkten zusammensetzt:

Ab 14.00 Uhr: Einführung & Vortrag

Kino Im Ort begrüßt Mag. Michael Achenbach vom Filmarchiv Austria im Tonkino Markt Allhau. Er war für die Digitalisierung des besagten Amateurfilm-Materials verantwortlich und weiß Spannendes über das Projekt und diese besonderen Filme zu erzählen.

Das Österreichische Filmmuseum widmet sich in seiner Forschungstätigkeit der Bedeutung des Amateurfilms als filmisches Erbe.

Um 15.00 Uhr: Premiere der Allhauer Amateurfilme

Es ist soweit: Unter dem Titel "Zweimal Chicago und retour" kehren die Allhauer Amateurfilme auf der Kinoleinwand an den Ort zurück, wo sie zum Teil gedreht wurden.

In einzelne Themenblöcke aufgeteilt wird das sehenswerte Filmmaterial, das nicht nur bei den Besuchern aus Markt Allhau Erinnerungen wachrufen, sondern auch für Außenstehende interessante Einblicke gewähren wird, gezeigt.

Die Dokumentaraufnahmen der passionierten Amateurfilmerin aus Markt Allhau als persönliche Erinnerung und als kulturelles Erbe: Freuen Sie sich auf Szenen bäuerlichen Alltags, Reise-Sequenzen, Einblicke in die Großstadt Chicago, Hochzeiten & Festlichkeiten und die Aufzeichnung damaliger Medien-Ereignisse.

Anlässlich der Präsentation des Filmmaterials beim Tonkino Festival Markt Allhau wurde sogar ein eigenes Film-Plakat entworfen. Im Mittelpunkt natürlich die Kamerafrau und gleichzeitig eine der HauptdarstellerInnen: Waldhiater Nani!

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken