Anca Miruna Lazarescu-Programm

 2005
Kurzfilm 80 min.
film.at poster

Die in Deutschland lebende Filmemacherin Anca Miruna Lăzărescu hat ihre Herkunft nie losgelassen.

Rumänien 1986. Zwei Männer sind entschlossen, aus dem Land zu fliehen. Schwimmend durch die Donau. Als der Zeitpunkt gekommen ist, sind sie plötzlich nicht mehr zu zweit: Einer hat entgegen der Vereinbarung eine Frau mitgebracht. Sie ist hochschwanger. - "Silent River" ist mit rund 80 Auszeichnungen seit seiner Premiere auf der Berlinale 2011 der meistprämierte deutsche Kurzfilm. Die in Deutschland lebende Filmemacherin Anca Miruna Lăzărescu hat ihre Herkunft nie losgelassen. Schon der erste Kurzspielfilm "Bucuresti - Berlin" schlägt die Brücke zwischen den beiden Heimaten der gebürtigen Rumänin. Und mittendrin im Programm ein Innehalten: Die Dokumentation der Aufführung von John Cages "Organ²/ASLSP" in Halberstadt - ein 639 Jahre dauerndes Konzert - wird zur Meditation über Zeit.

bucuresti - berlin

Anca Miruna Lăzărescu, D/RO 2005, 23 min, OmdU

es wird einmal gewesen sein

Anca Miruna Lăzărescu, D 2009, 27 min, OF

silent river (apele tac)

Anca Miruna Lăzărescu, D/RO 2011, 30 min, OmeU

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken