Aus für Veep nach der 7. Staffel

"Veep" endet nach der 7. StaffelVerleih
"Veep" endet nach der 7. Staffel

Die erfolgreiche TV-Serie Veep rund um das Vizepräsidentenamt der USA wird nach dem Ende der angekündigten siebenten Staffel eingestellt. Das hat der US-Sender HBO nun mitgeteilt, nachdem die Politsatire im Juni noch einmal um eine Staffel verlängert wurde. Im Zentrum der Serie steht Selina Meyer (Julia Louis-Dreyfus), ehemalige Senatorin des US-Bundesstaates Maryland und zu Beginn Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika (im Englischen als Veep abgekürzt).

"Es hat sich einfach natürlich so entwickelt", sagte Showrunner David Mandel dem Hollywood Reporter (THR). "Wir wollen uns nicht wiederholen oder langweilig werden. Es ist bitter, aber richtig." Auch Hauptdarstellerin Louis-Dreyfus blickt mit Wehmut auf "Veep" zurück: "Es war eine Rolle wie man sie nur einmal im Leben bekommt." Doch beide sind der Meinung, dass die Handlung zu einem natürlichen Abschluss gekommen ist und die Geschichte von Selina Meyer zu Ende erzählt wurde. Die Entwicklung der 10 Episoden der siebenten Staffel ist demnach schon abgeschlossen. Mit den Dreharbeiten wurde aber noch nicht begonnen. Die 10 Episoden der letzten Staffel von Veep werden voraussichtlich ab April 2018 zu sehen sein.

Veep wurde bei den Emmy Awards sechs Jahre in Folge als beste Primetime Comedy nominiert und hat die Auszeichnung zweimal erhalten (für die vierte und fünfte Staffel).

 

Kommentare