Filmkritiken
01.05.2013

BISSGEFAHR AM BADESEE

Regisseur Leander Haußmann und „Element of Crime“-Sänger Sven Regener haben sich einen Koarl gemacht, wie man in Wien so schön sagt. Und ein ganz persönliches Spaßprojekt zusammengedreht, das wohl in erster Linie sie selbst und ihre Freunde lustig finden. Viel Insider-Witz, aber ohne die Radikalität eines Helge Schneider, sorgt für sehr entspanntes Humorniveau. Beste Figur macht dabei noch Henry Hübchen als g’schaftiger Bürgermeister, der mit der Hai-Plage umgehen muss und Badeverbot ausspricht. Der Sprungturm wird gesperrt „wegen Höhe“, dafür gibt’s Freibier und Streichelzoo. Tschüssikovsky.