Blind Alley

USA, 1939

Min.68

Ein psychotischer Killer (Chester Morris) sucht Unterschlupf im Landsitz eines Psychiaters (Ralph Bellamy), dessen Versuche, den neuen „Klienten“ zu heilen – so viel sei vorweggenommen – alles andere als ein Schulbeispiel sind. Als Vorläufer des Film noir markiert BLIND ALLEY den Übergang vom klassischen Gangsterfilm der 1930er Jahre hin zu den psychologisch geprägten Exponaten des Genres. Regisseur Charles Vidor sicherte sich sieben Jahre später mit GILDA bleibenden Nachruhm. Bemerkenswert sind die Traumsequenzen des Kameramannes Lucien Ballard, die Hitchocks SPELLBOUND vorwegnehmen.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.