Bresson: Essays

 
film.at poster

Zum Beispiel Bresson (1967) von Theodor Kotulla, Martin Ripkens & Hans Stempel. Kamera: Thomas Mauch. 16mm, s/w, 13 min
Inthronisation und Sturz. Zu den Motiven in den Filmen von Robert Bresson (1977) von Manfred Blank. Video, Farbe und s/w, 43 min
Robert Bressons Film "Das Geld" ("L'Argent") (1983) von Harun Farocki, Hartmut Bitomsky, Manfred Blank. Kamera: Leo Borchard, Carlos Bustamante. Video, Farbe und s/w, 30 min

Drei Filme aus drei Dekaden, allesamt aus dem Umfeld der stil- und kulturprägenden Zeitschrift Filmkritik. In Zum Beispiel Bresson beobachtet der Kritiker und spätere Spielfilmmacher Theodor Kotulla den Regisseur bei den Dreharbeiten zu Mouchette. Für die Filmkritik wurde Bresson zu einer Galionsfigur, mit der man gegen die überkommenen Maßstäbe des herrschenden BRD-Kinos antreten und neue Zugänge einfordern konnte. So auch in den hochintelligenten Essayfilmen von Manfred Blank, Harun Farocki und Hartmut Bitomsky, beauftragt von der bemerkenswerten WDR-Filmredak­tion (die mit der Filmkritik oftmals d'accord ging). Beide Arbeiten beschäftigen sich einfühlsam mit Bressons Spätphase, den puristisch-gigantischen letzten Werken, die viele seiner früheren Anhänger verblüfften. (C.H. - Filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken