Brilliant Noise

GB, 2006

Min.6

Ruth Jarman und Joseph Gerhardt lebten 2005 als Artists-in-Residence für einige Zeit in einem NASA-Raumforschungslabor. Brilliant Noise präsentiert Schwarzweiß-Aufnahmen von Sonnenflecken, vernebelt von atmosphärischen Störungen und einem Stroboskop. Aufnahmen der Sonne werden von einem minimalistischen Soundtrack begleitet, während Lichtexplosionen auf einer schwarzen Oberfläche pulsieren. Solcherart vermitteln die Bilder einen abwechselnd himmlischen und organischen Eindruck; wüsste man nicht, dass es sich um Sonnenexplosionen handelt, könnte man glauben, man sehe einen biologischen Prozess unter dem Mikroskop. (Matthew Stern) Dieser Film ist Teil des Kurzfilmprogramms Kurzfilmprogramm 1. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

(Text: Viennale 2007)

  • Regie:Semiconductor

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.