Bulgarian Rhapsody

 BG 2014

Bulgarska Rapsodia

108 min.
Bulgarian Rhapsody

Sommer 1943. Diese Coming of Age Dreiecksgeschichte spielt sich zwischen zwei jüdischen und einem nichtjüdischer Jugendlichen ab, die in der sich politisch verdüsternden Stadt Sofia des zweiten Weltkrieges, also in einer für bulgarische Juden höchst schwierigen Situation, leben müssen. „Dies ist so gar kein Holocaust-Drama“, sagt Regisseur Nitchev. Er versuche viel mehr, die jüngere Generation an die dramatischen und tragischen Momente während des zweiten Weltkrieges zu erinnern und uns den Irrglauben zu nehmen, dass so etwas nie wieder passieren könnte.“ Eine subtile Geschichtslektion der anderen Art.

Details

Kristiyan Makarov, Moni Moshonov, Tatyana Lolova, Stefan Popov, Anjela Nedyalkova, Sava Dragunchev
Ivan Nitchev

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken