Filmkritiken
26.12.2013

Bullys unlustige Schutzengel-Komödie

Eine Art „Bromance“ mit Schutzengel liefert Bully Herbig mit seiner neuen, unsäglich unlustigen Schutzengel-Komödie. Alexander Fehling gibt einen nutzlosen Feschak, der auf einmal einen fremden Mann in seinem Kasten findet. Dieser entpuppt sich als sein Schutzengel – einfältig gespielt von Herbig selbst – und geht ihm mit moralischen Belehrungen auf die Nerven. Um seinem losen Lebenswandel ein Ende zu setzen, soll sich Fehling in eine biedere Krankenpflegerin verlieben. Und der Schutzengel hilft ihm dabei. Herbigs Komödienverständnis schwankt zwischen Hamburg-Werbeclip und TV-Soap – aber dafür ist für jeden etwas dabei: Vom 8-Jährigen bis zur dementen Seniorin dürfen alle Bevölkerungsgruppen mitwirken.

In der Kinokomödie wirbelt ein unerfahrener Schutzengel in der Gestalt von Bully Herbig das Leben seines Schützlings Eddi ordentlich durcheinander.