Busch singt (Teil 5 und 6)

 DDR 1982
108 min.
film.at poster

Originalaufnahmen mit Ernst Busch

Den fünften Teil seines Zyklus über Ernst Busch kommentierte Konrad Wolf noch selbst: Mit Tonbandkassetten von Busch-Interviews vor die Kamera tretend, bekennt er, dass ihm der proletarische Sänger und Schauspieler zur politischen und moralischen Vorbild- und Vaterfigur wurde. Wolf verfolgt den Weg Buschs zwischen seiner Verhaftung in Frankreich 1940 und der Befreiung aus einem deutschen Gefängnis 1945. »Wir wissen nicht, wie Wolf seinen letzten Film sah und beurteilte. Wir finden nur, dass es sein persönlichster Film geworden ist, dass er - über die Annäherung an Busch - durch exemplarische Lieder und Bilder sich selbst zu erkennen gibt in einem Maße, wie er es nie vorher getan hat. Und so sagt der Film Gültiges ebenso aus über Busch wie über Konrad Wolf« (Günter Netzeband). Der sechste Teil, nach dem Tod von Konrad Wolf montiert, schließt den Kreis vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zu den ersten Jahren der DDR. Busch spielte wieder große Rollen im Deutschen Theater und im Berliner Ensemble. Und trotz aller Querelen, die er mit den Mächtigen hatte, empfand er die DDR doch als seine Heimat. (Filmarchiv Austria)

Details

Konrad Wolf, Erwin Burkert, Peter Voigt
Konrad Wolf

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken