Cineastic Gondolas 2012

 
Kurzfilm 180 min.
film.at poster

Im Gondelkino wird je Fahrt jeweils einer der insgesamt 25 Animations-Kurzfilme gezeigt.

Am Stück sind alle Filme an der Punsch-Bar und in der Filmlounge zu sehen, in der die Kuratoren alle Filme moderieren.

Please Say Something

Irland 2009, 10 min

Regie: David OReilly

David OReilly bedient sich der Ästhetik alter Computerspiele, um die tragische Beziehungskiste zwischen Katze und Maus als unglückliches Liebespaar zu erzählen. Ihr Leben ist gezeichnet von Egozentrismen. Die 23 Mini-Episoden zu je 25 Sekunden sind zur Gänze synthetisch hergestellt - einmal betörend komisch, dann herzzerreißend tragisch, aber immer durch und durch stimmig.

Stuck in a Groove

Österreich 2010, 4 min

Regie: Clemens Kogler

Das Phonovideo hat Clemens Kogler eigens aus Plattenspieler, Videomischern und bedrucktem Vinyl entwickelt, um die Popkultur und ihre experimentellen Ausläufer auf Platten und Bildern verbinden zu können. Neben einer rotierenden Scheibe proklamiert ebenso der Erzähler laufende Wiederkehr. Ergebnis ist eine hypnotische Reflexion der Popkultur, der analogen und digitalen Arbeitsweise sowie Bildproduktion.

In a Pig's Eye

Japan 2010, 10 min

Regie: Atsushi Wada

Vater, Mutter, Großmutter, sechs Kinder und ein Hund leben unter einem Dach. Vor dem Haus liegt ein überdimensionales Schwein, welches die Bewohner zu beschützen scheint. Plötzlich verschwindet dieses jedoch. Der Film zeigt das absurde Bild einer leicht neurotischen Familie, die sich in rituellen Handlungen, in Wiederholungszwängen und besonders im Schweigen übt. Ein genial rhythmisiertes und räumlich präzise inszeniertes Meisterwerk des jungen Atsushi Wada, das entsprechend eines independent japanese animators eine deutliche Anti-Animé-Haltung einnimmt.

Muto

Italien 2008, 7 min

Regie: Blu

Durch die Kamera zum Leben erweckt wandert ein Grafitto über Mauern und Häuserfassaden und durchläuft dabei die seltsamsten Metamorphosen, bis es sich schließlich wieder verflüchtigt. Ein faszinierendes Werk des italienischen Künstlers Blu.

A morning stroll

USA 11, 6.47 min

Regie: Grant Orchard

Oscar Nominierung

Wenn ein New Yorker beim morgendlichen Spaziergang auf ein Huhn trifft, stellt sich in diesem Werk von Grant Orchard die Frage, wer von den beiden der wirkliche Großstadt Ganove ist.

Luminaris

Argentinien 2011, 6.20 min

Regie: Juan Pablo Zaramella

In einer Welt, in der Licht für ein strukturiertes und eintöniges Leben sorgt, fasst ein einfacher Arbeiter einer Glühlampenfabrik den Plan, die gegebene Ordnung aufzumischen.

Second hand

Kanada 2011, 7.35 min

Regie: Isaac King

Second Hand steht im Werk von Isaac King für die Sekunden-Hand, die unermüdlich tickt. Zeit wird darin dem materiellen Besitz gegenübergestellt, den es heutzutage unermüdlich anzuhäufen gilt.

Tram

Frankreich 2012, 7.00 min

Regie: Michaela Pavlatova

Eine Straßenbahnfahrerin erfüllt ihren Job gewissenhaft. Dabei steigen Männer ein, die Grund genug sind, sich auf tollen Sex zu konzentrieren!

Lifeline

USA 2009, 6.00 min

Regie: Andres Salaff

Lifeline erzählt die Geschichte eines brillanten Wissenschaftlers, der auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe angespornt durch verschiedene Dimensionen und Wirklichkeiten reist.

El Emplo

Argentinien 2008, 6.20 min

Regie: Santiago 'Bou' Grasso

Ein Mann wird auf seinem täglichen Weg zur Arbeit "begleitet". Er lebt als anonymes Wesen in einer Welt, in der alle Menschen als Objekte funktionieren. Der beeindruckende Animationsfilm von Santiago 'Bou' Grasso braucht keine nähere Erläuterung, denn jedes erklärende Wort würde am Wesen des Filmes vorbeizielen. Ansehen!

The goat and the well

Großbritannien 2012, 5.27 min

Regie: Ben Cady

Die Frau möchte Wasser aus dem Brunnen und Milch von der Ziege. Die Ziege möchte trinken. Gelingt es der Frau, Wasser und Milch zu bekommen? Man darf gespannt sein.

Seven minutes in the Warsau ghetto

Dänemark 2011, 7.48 min

Regie: Johan Oettinger

Der Film handelt nach einer wahren Begebenheit von einem kleinen Jungen in Mitten des brutalen Holocausts.

Allons-y! Alonzo!

Frankreich 2009, 8.00 min

Regie: Camille Moulin-Dupré

Ein Weg am Meer: Ein alter Mann liest gerade Zeitung als ihn eine Frau dabei unterbricht. Er verfolgt die schöne Fremde in einen animierten Comic Strip. Der Cartoon von Camille Moulin-Dupré ist eine Hommage an den französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo.

Milbe


Deutschland 2008, 6.05 min

Regie: Karl Tebbe

MILBE ist ein kurzer Animationsfilm über Oma Grete und riesige Hausstaubmilben, die die gesamte Welt bedrohen.

Au Bout du Monde


Frankreich 1999, 8 min

Regie: Konstantin Bronzit

Im Werk Konstantin Bronzits geht es um sehr einfache Menschen, die unter sehr unnatürlichen Verhältnissen auf der Spitze eines Berges leben.

Balance


Deutschland 1989, 7.20 min

Regie: Christoph und Wolfgang Lauenstein

Oscar-Preisträger 1990

Für die fünf Figuren auf der schwebenden Plattform gilt es einzig darum, durch gleichmäßige Gewichtverteilung, die Balance zu halten. Es beginnt ein waghalsiges Spiel, bei dem das Gleichgewicht die Hauptrolle spielt.

Love & Theft


Deutschland 2010, 6.49 min

Regie: Andreas Hykade

"Und noch immer trage ich Dein Geschenk mit mir, es ist Teil von mir, gehegt und gepflegt, es wird immer bei mir sein bis ins Grab und dann für alle Ewigkeit." (Bob Dylan)

Caldera

USA 2011, 12 min

Regie: Evan Viera

Ein junges Mädchen, das sich an der Grenze zweier Welten befindet, muss täglich Tabletten schlucken, um am kalten Großstadtleben teilnehmen zu können. Als sie beschließt, die Medikamente abzusetzen offenbart sich im Setting einer erleuchteten Meeresbucht die gespenstisch fantastische Welt ihrer Psychose.

Crossover

Deutschland 2010, 6 min

Regie: Fabian Grodde

Angezogen von einer mysteriösen Kraft versammeln sich unzählige Feuerkäfer zu einem Ritual im Wald. Zu kultischen Rhythmen wippend ergeben sie sich der Trance und nehmen dabei nicht wahr, dass die Fäden hier von einem gefährlichen Feind gezogen werden...

1, pet goat 2

Kanada 2012, 7.28 min

Regie: Heliofant

Ereignisse, welche unsere Welt im vergangenen Jahrzehnt geprägt haben, werden in Heliofants Werk mit kritischem Blick beleuchtet. Symbole aus Tanz, Musik, Visualisierung und 3D Animation formen dieses spektakuläre Gesamtkunstwerk, das eindrucksvoll in einen nie dagewesenen Sinnesreigen mündet.

A Decade

China 2012, 1.31 min

Regie: TreeHouse

Am Anfang stehen vor allem Hoffnung und Träume. Doch was ist davon nach zehn Jahren noch übrig? Das Werk zeigt das Leben eines Durchschnittsbürgers im Wandel der Zeit.

Goat and Aaron

USA 2012, 5.52 min

Regie: Gabe Askew

"...and so the two brothers, on the hill, were at odds." Eine Geschichte über die Liebe zwischen zwei Brüdern und darüber, dass kleine Taten oft mehr als tausend Worte bewirken können.

Invade all of the Humans!!!

England 2012, 2.09 min

Regie: iamTHErobots

Zwei defekte Spielzeugroboter beschließen, mit ihrem verbliebenen Kampfgeist, die Herrschaft über eine "riesige" Parkbank an sich zu reißen.

Poppy

Neuseeland 2009, 10.37 min

Regie: James Cunningham

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt Poppy die Geschichte zweier Soldaten, die inmitten von Kriegswirren auf ein Waisenkind stoßen.
Während der eine das Kind retten möchte, teilt der andere diese Ambition nicht.

Die Seilbahn

CH 2008, 7 min

Regie: Claudius Gentinetta, Frank Braun,

Vielfach preisgekrönte Animation aus der Schweiz: Ein alter Mann besteigt eine Bergseilbahn und genehmigt sich eine Portion Schnupftabak. Doch mit jeder Niesattacke löst sich die Kabine weiter in ihre Bestandteile auf, während die Gondel in immer bodenlosere Höhen schwebt. Der alte Mann hat aber nicht vor, sich passiv seinem Schicksal zu ergeben.

Details

Diverse

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken