Das Mai-Begräbnis

2000

An einem Tag im Mai kehrt Muzaffer in seine kleine Heimatstadt zurück, die er als Kind verlassen hat.

Er will hier einen Film drehen, hat aber nicht
genug Geld. Also versucht er seine Familie für die Idee zu begeistern und
sie als Schauspieler zu gewinnen. Doch seinen Vater plagen andere Sorgen.
Das Katasteramt erhebt Anspruch auf ein Stück Wald, den er eigenhändig
großgezogen hat. Muzaffers Cousin Coskun dagegen ist von der Film-Idee
begeistert. Hals über Kopf schmeißt er den mühsam in einer Fabrik gefundenen
Job. Er träumt davon durch den Film endlich nach Istanbul ziehen zu können.
Als das Drehteam anrückt, kommt es zu Schwierigkeiten.

  • Regie:Nuri Bilge Ceylan

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.