Das Schicksal derer von Habsburg

D, 1928

Min.76

»Nach der, breitesten Raum einnehmenden, Schilderung der Tragödie von Mayerling streift der Film die Ermordung der Kaiserin Elisabeth, den Mord in Sarajewo, um mit dem Begräbnis Franz Josephs und der Flucht Kaiser Karls zu enden.«

So stellte man dem zeitgenössischen Kinopublikum in wenigen Worten den Inhalt des Streifens vor. Im Österreich der Zwischenkriegszeit wurde die filmische Wiederauferstehung der habsburgischen Vergangenheit immer wieder kontrovers diskutiert. Während auf der einen Seite »Verkitschung« und Beschönigung befürchtet wurde, stand auf der anderen die Sorge um einen »angemessenen Umgang « mit Monarchie, Regenten und anderen Persönlichkeiten des ehemaligen Kaiserlichen Hauses im Vordergrund. Da sich die Filmschaffenden der zwanziger Jahre besonders gerne der Mayerling- Tragödie zuzuwenden schienen, taten sich sowohl für Kitsch als auch für Kritik am Kaiserhaus besonders viele Möglichkeiten auf.

(Text: Filmarchiv Austria)

  • Schauspieler:Fritz Spira, Erna Morena, Alphons Fryland, Franz Kammauf, Ferry Lukacz, Leni Riefenstahl, Maly Delschaft

  • Regie:Rolf Raffé

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.