Das Tonstudio als Produktionsort

Im Rahmen von "Eine Utopie des Sounds"

Schall- und lichtdicht von der Außenwelt abgeschirmt, widerspricht das Tonstudio dem öffentlichen, eminent visuellen Charakter von Popmusik. Zugleich ist diese Abgeschiedenheit eine Voraussetzung für die Erzeugung des klanglichen Substrats von Pop - wie auch aller anderen technisch reproduzierbaren Musiken und Sounds. In Alan Rudolphs Film Welcome to L.A. wird der Raum des Aufnahmestudios zum Innenraum, in dem sich eine driftende Gemeinschaft der Begehrenden wiederholt einfindet: vor dem Schauspiel der narzisstischen Utopie des sich selbst genügenden Künstlersubjekts. Western Recording, eine Filminstallation von Mathias Poledna, untersucht die historische Ikonographie dieser Anordnung und ihr anhaltendes Faszinationspotential. (Tom Holert)

Western Recording



Film von Mathias Poledna


2003

Farbe

Engl. OF

Länge: 11 min.



15 min Pause (ca. 19 bis 19.15 Uhr)







Der Raum der Aufnahme. Film, Pop und das Tonstudio


Vortrag von Tom Holert


Länge: 60 min.

Welcome to L.A.



Alan Rudolph



1976

Farbe

Engl. OmdU

Länge: 106 min.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.