De(con)struction Symphony: A Short Film Punk Night

 
Kurzfilm 
film.at poster

Explosion und Zerbersten, Provokation und Verwüsten, Rebellion und Auflösung: Neun Filme und Videos produzieren in diesem Programm eine archaische Symphonie aus Dekonstruktion und Destruktion, aus künstlerischer Verschiebung und fröhlicher Zerstörung. Wenn der französische Anarcho-Künstler Monsieur Moo die Schiffstaufe auf den Kopf stellt, der Niederländer Roderick Hietbrink die Natur ins traute Wohnzimmer einbrechen lässt oder Whitey McConnaughy in seinem Musikvideo für Red Fang den unverhofften Geldsegen sich im wahrsten Sinn des Wortes in Luft auflösen lässt, darf man sicher sein, dass in diesem Programm kein Stein auf dem anderen bleibt. Duos wie Hund/Horn und Vatamanu/Tudor oder Experimentiermeister wie Kevin Jerome Everson und Johann Lurf sorgen zudem stets für eine zweite Ebene hinter dem vermeintlichen Vandalenakt.

Yolande, Monsieur Moo, F 2012, 2 min
The Living Room, Roderick Hietbrink, NL 2011, 9 min
Dropping Furniture, Harald Hund/Paul Horn, A 2008, 6 min
Wires (Red Fang), Whitey McConnaughy, USA 2011, 6 min
Century, Kevin Jerome Everson, USA 2012, 7 min
Rite of Spring, Mona Vatamanu/Florin Tudor, RO 2010, 8 min
12 Explosionen, Johann Lurf, A 2008, 6 min
Maybe Not (Cat Power), Oliver Pietsch, D 2005, 5 min
Long Live the New Flesh, Nicolas Provost, BE 2009, 14 min

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken