Der Duft der Quitten

 Yu 1982

Miris Dunja

Kriegsfilm / Antikriegsfilm 
film.at poster

Der Film erzählt über den Zusammenbruch einer alten muslimischen Familie in den ersten Tagen des Zweiten Weltkriegs.

Der Krieg verstreut die Familienmitglieder auf drei verschiedene Plätze der Welt, als einzige Überlebende bleibt das junge jüdische Mädchen Luna, die bei der Familie Unterschlupf fand, um über das Verschwinden der Familie Zeugnis abzulegen. Der Film ist ein spannend gemachtes psychologisches Drama aus dem Bosnien-Herzegowina zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. In ihm spiegeln sich bereits die Probleme einer ethnisch-multikulturellen Bevölkerung in Krisenzeiten. Der Regisseur Mirza Idrizovic (1939-1997) war ausgebildeter Architekt, zunächst Filmkritiker und Radioautor. Er schrieb zahlreiche Drehbücher für Dokumentar und Spielfilme und arbeitete als Regiassistent bei Veljko Bulajic, Alexander Astruc und Orson Welles. Seine eigenen Arbeiten, darunter RAM ZA SLIKU MOJE DRAGE / RAHMEN FÜR DAS BILD MEINER LIEBSTEN (1968), ZIVOT JE MASOVNA POJAVA / DAS LEBEN IST EIN REGELMÄSSIGES PHÄNOMEN (1973), PJEGAVA DJEVOJKA / MÄDCHEN MIT SOMMERSPROSSEN (1973), zeigen deutliche Einflüsse der Nouvelle Vague. Während des Krieges drehte er Dokumentarfilme, darunter SARAJEVO 1992, der auf dem TV-Festival von Venedig gezeigt wurde. Zu den besten Kurz-Dokumentarfilmen in Bosnien-Herzegowina gehört Idrizovic´s Film KASABE, in dem er von der Auseinandersetzung des Alten mit dem Neuen, des Europäischen mit dem Orientalischen in einer patriarchalischen bosnisch-herzegowinischen Kleinstadt erzählt. Der Film wurde für den Oscar für den besten Auslandsfilm nominiert. Gemeinsam mit dem bekannten Karikaturisten und Reiseschriftsteller Zuko Djumhur gestaltete Idrizovic´ auch die populäre TV-Serie HODOLJUBLJA. (Filmarchiv)

Länge: 100 min.

Details

Mustafa Nadarevic, Ljiljana Blagojevic, Irfan Mensur, Izet Hajdarhod¿ic, Nada Djurevska, Semka Sokolovic-Bertok, Bora Stjepanovic, ¿pela Rozin, Branko Djuric, Zijah Sokolovic, Pavle Vujisic, Zaim Muzaferija
Mirza Idrizovic
Esad Arnautalic
Danijel ¿ukalo
Mirza Idrizovic

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken