Der Durstende

Pyaasa

1957

Min.146

Pyaasa ist das Meisterwerk des 39jährig an einer Überdosis Schlaftabletten verstorbenen Schauspielers und Regisseurs Guru Dutt, der ins kommerzielle indische Kino ungewohntes soziales Engagement und technische Innovationen einbrachte. Der Film erzählt die Geschichte des Poeten Vijay (dargestellt vom Regisseur selbst): Von Herausgebern verhöhnt, von der Gesellschaft missachtet, wird er aufgrund einer Verwechslung für tot erklärt. Während er „posthum“ Erfolge feiert, weist man ihn unerkannt in eine Nervenheilanstalt ein. Pyaasa handelt vom unstillbaren Durst nach Liebe, Anerkennung, spiritueller Erfüllung. Eine verschlüsselte Autobiografie seines Regisseurs, der versuchte, den Formeln des Bollywoodfilms als Außenseiter seinen Stempel aufzudrücken. Zuvor: Shake, der Inbegriff musikalischer Performance. Gemeinsam mit Booker T. and the MG’s steigert sich Otis Redding stimmlich und körperlich zur Soul-Ekstase, wenige Monate, bevor sein Stern bei einem Flugzeugabsturz verglühte

  • Schauspieler:Guru Dutt, Waheeda Rehman, Kumkum, Johnny Walker

  • Regie:Guru Dutt

  • Kamera:V. K. Murthy

  • Autor:Abrar Alvi

  • Musik:S. D. Burman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.