Der Mann, der das Gedächtnis verlor

Oblomok Imperi

SU, 1929

Film

Min.76

GOOD BYE LENIN in der bolschewistischen Originalversion! Der Unteroffizier Iwan ist durch den Schuss eines deutschen Soldaten schwachsinnig geworden und schuftet fortan als Knecht. Im Bürgerkrieg 1919 rettet Iwan einem schwer verletzten Rotarmisten das Leben. Der entsetzte Blick einer Frau, seiner früheren Braut, die ihn zufällig auf einem Bahnhof wiedererkennt, ruft allmählich seine verschüttete Erinnerung wach, wer er war und was mit ihm geschehen ist. Doch die sozialistische Lebensweise verstört ihn. Nichts ist mehr so, wie es einmal war. In St. Petersburg bittet er unterwürfig den alten Fabrikherrn um eine Wiederbeschäftigung. Aber es gibt keine Bosse mehr. Die Arbeiter, unter ihnen der einstige Rotarmist, sind jetzt ihre eigenen Chefs, schlemmen in der Werkskantine, während die Balalaikakapelle spielt. (Ulrich Döge)

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Der Mann, der das Gedächtnis verlor finden.

  • Schauspieler:Fedor Nikitin, Ludmilla Semonowa, J. Gudkin, Valeri Solowzow, Sergei Gerassimow

  • Regie:Friedrich Ermler

  • Kamera:Evgenij Šnejder, Gleb Buštuev

  • Autor:Ekaterina Vinogradskaja, Ėrmler

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.