Der Postmeister (1967)

 Ägypten 1967

El Bioustaghi

115 min.
film.at poster

Ein junger Postangestellter wird von Kairo in ein rückständiges oberägyptisches Dorf versetzt, wo er als Hauptstädter ein Außenseiter der Gemeinschaft bleibt.

Ein junger Postangestellter wird von Kairo in ein rückständiges oberägyptisches Dorf versetzt, wo er als Hauptstädter ein Außenseiter der Gemeinschaft bleibt. So beginnt er, heimlich die Briefe zu öffnen und zu lesen, und kommt dadurch einem Drama um ein junges Liebespaar auf die Spur. Die Liebenden verstoßen gegen die strengen moralischen Sitten und müssen schlimme Konsequenzen befürchten, wenn jemand ihr Geheimnis entdeckt. Der Postmeister muss sich entscheiden, ob er sich einmischt und riskiert, selbst angreifbar zu werden.

Typisch für Kamal ist die Leidenschaftlichkeit, mit der erstarrte Konventionen und Moralnormen angegriffen werden. Normalerweise bleibt der Regisseur seinen Vorlagen treu, bei diesem Film siegte seine romantische Ader über das tragische Ende des Romans, wo der Postmeister die Briefe und damit sich selbst zerschnipselt. Im Film lebt die Möglichkeit fort, dass sich die Liebenden in einer anderen Welt, in der sie freier leben können, wieder treffen. (Elisabeth Huber/Günter Pscheider)

Details

Zizi Mustafa, Schukri Sarhan, Salah Mansur, Seiful Din
Hussein Kamal

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken