Der Schreiberling

Pismak

PL, 1984

Der Journalist Rafal wird zur Zeit des Ersten Weltkriegs wegen der Herausgabe eines freigeistigen Blattes verhaftet und mit dem berüchtigten Kassendieb Spitzbart sowie einem ehemaligen Mönch, dem ein Liebesabenteuer zum Verhängnis wurde, in eine Zelle gesperrt. Für einen Literaten bietet diese Situation exklusiven Stoff für einen Roman. Sie inspiriert Rafal, Szenen und Handlungsabläufe eines unkonventionellen Romanprojekts zu entwerfen, wobei er versucht die tatsächlichen Lebensgeschichten seiner beiden Zellengenossen in seine Vorstellungen zu integrieren. Er beobachtet ihr tägliches Benehmen und entwickelt aus ihren Reaktionen seine detailgenaue Arbeit. Die realen Situationen liefern so das Material für ein "work in progress" ...

Filmarchiv

  • Regie:Wojciech Jerzy Has

  • Kamera:Grzegorz Kedzierski

  • Autor:Wladyslaw Terlecki

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.