Charachar - Der Vogelfänger

Charachar

Indien, 1994

Wie Generationen vor ihm lebt auch Lakhinder als Vogelfänger. Doch im Umgang mit seiner Beute verstrickt er sich selbst

Er beginnt die Vögel, die er fängt, mehr und mehr zu lieben. Als sein kleiner Sohn, der einen toten Vogel begraben hatte, damit aus ihm ein Vogelbaum wachse, am nächsten Tag selbst stirbt, kennt Lakhinder nur noch die eine Leidenschaft: seinen gefangenen Vögeln die Freiheit wiederzugeben. Sie sollen ihren Flug als eigenes Glück erleben. Doch damit gerät er in Konflikt mit seiner Umgebung, vor allem mit seiner Frau, die ihn verlässt, weil er sie nicht mehr zu ernähren weiß. Für seine Liebe zu den Vögeln gibt Lakhinder alles auf und im Schutz ihrer Flügel findet er seine neue - innere Heimat.

Charachar erzählt von der Suche des Menschen nach innerer Freiheit, und von den Hindernissen, die der Suchende überwinden muss, um an das Ziel zu gelangen.Der Film gibt Einblicke in eine Welt,die von fernöstlicher Weisheit, budistischer Natur und Weltauffassung geprägt ist.Charachar ist ein leidenschaftliches Bekenntnis zu den Hoffnungen, Schwächen und Träumen der Menschen.
Länge: 86 Minuten

  • Schauspieler:Rajit Kapoor, Lab Sarkar, Sadhu Meher, Indrani Haldar

  • Regie:Buddadeb Dasgupta

  • Kamera:Soumendu Roy

  • Autor:Buddadeb Dasgupta

  • Musik:Biswadeb Dasgupta

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.