Der Weg ins Leben

Putjowka w schisn

SU, 1931

Film

Der erste sowjetische Tonfilm.

Min.115

Erster Weltkrieg, Revolution und Bürgerkrieg hinterließen Tausende von obdachlosen, kleinkriminellen Minderjährigen. Sie waren entweder Vollwaisen oder wussten nicht, wo ihre von ihnen gewaltsam getrennten Eltern mittlerweile lebten. Der erste sowjetische Tonfilm schildert am Beispiel mehrerer Jugendlicher im halbdokumentarischen Stil die erfolgreichen Bemühungen der sowjetischen Jugendfürsorge, diese so genannten Besprisorni in die sozialistische Gesellschaft zu integrieren.

»Der Start hat jedenfalls den Totbetern unrecht gegeben: Was da sang, sprach, klang, war ein recht gesundes Tonfilm-Baby. [...]. Noch ist das Tontempo nicht so souverän dirigiert wie das des Visuellen. Optische Passagen, bestimmt, die tonlichen zu stützen, divergieren. Vor allem im theatralischen Pathos der Dialoge. [...] Immerhin bleibt ein Ohr-Eindruck: Entsetzensschrei eines Kindes, der über die nur naturalistische Linie des Films hinaus, stilisiert verwandt ist.« (Hans Feld, in: Film-Kurier, Nr. 223, 23.9.1931, Filmarchiv Austria)

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Der Weg ins Leben finden.

  • Schauspieler:Nikolai Batalow, Iwan Kyrla, Michail Sharow, A. Nowikow, M. Dschagofarow

  • Regie:Nikolai Ekk

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.