Der Zauberberg

Deutschland, 1981

"Der Zauberberg" war zu seiner Entstehungszeit 1981 mit einem Budget von 20 Millionen DM der bis dahin teuerste deutsche Film und wurde deshalb als internationale Koproduktion mit internationalen Stars realisiert. Insbesondere was Bauten und Ausstattung betrifft, scheute man keinen Aufwand, um die opulente Atmosphäre eines Luxussanatoriums zu Beginn des Jahrhunderts im Film wiedererstehen zu lassen. Insgesamt wurden 4500 Statisten verwendet.

Der amerikanische Schauspieler Rod Steiger (geb. 1925) spielt Mynheer Peeperkorn. Er ist einer der markantesten Vertreter des New Yorker "Actors Studio"-Stils; zu seinen bekanntesten Filmen gehören "Die Faust im Nacken" (1954), "Hände über der Stadt" (1963), "Doktor Schiwago" (1965) und "Amityville Horror" (1979).
Die Französin Marie-France Pisier (geb. 1944) wurde bekannt durch Filme von François Truffaut, Jacques Rivette und André Téchiné. Ihr internationaler kommerzieller Durchbruch kam Mitte der 70er Jahre. Sie ist im "Zauberberg" als Frau Chauchat zu sehen.
Hans Castorp, die Hauptfigur, wird dargestellt von Christoph Eichhorn (geb. 1957), der bis dahin überwiegend auf dem Theater zu sehen war. 1988 inszenierte er seinen ersten eigenen Spielfilm "Jenseits von Blau".

  • Schauspieler:Rod Steiger, Marie-France Pisier

  • Regie:Hans W. Geissendörfer

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.