DEUTSCHE GANGSTER IN ST. TROPEZ

In der chaotischen deutschen Krimikomödie "Desaster" hat alles einen doppelten Boden: der Sex, die Liebe, der Geldkoffer und vor allem die Moral. Nicht ohne Grund trägt der Film auch noch den Untertitel "Alles lief nach Plan. Aber der Plan war kacke" – was nicht nur bedeutet, dass letztendlich alles schiefgeht, sondern auch, dass der Humor rund um das liederliche Kleeblatt nicht mit Nestroyscher Tiefgründigkeit serviert wird, sondern eher von oben herab: mit dem Holzhammer.

Was den Film trotzdem anschaubar macht, sind unter anderem die Traumhäuser an diversen Traumstränden, in denen gefilmt wurde, und vor allem die gediegene Schauspielerriege: Justus von Dohnáyni, der zum Film Regie und Drehbuch beisteuerte und auch eine der Hauptrollen spielt, Stefan Kurt und Jan Josef Liefers. Angela Winkler hat als nervend fürsorgliche Gangster-Mutter einen Gastauftritt. Gemeinsam vermitteln die Schauspieler gediegene Theateratmosphäre. Den intellektuellen Anspruch sollte man auf dem Weg ins Kino trotzdem zu Hause lassen.

Desaster

Desaster

D 2015
Komödie
17.07.2015
Justus von Dohnányi
Es geht um das große Geld, die große Liebe und den unfreiwilligen Tod während eines Aufenthalts in Saint-Tropez.
5.20

Kommentare