Die Chiffre

Szyfry

PL, 1966

Als wohlhabender Emigrant lebt Tadeusz seit mehr als zwanzig Jahren von seiner Familie getrennt in Westeuropa. Sein Sohn benachrichtigt ihn in einem Brief, dass seine Frau Zofia psychisch krank ist, weil sie unentwegt über das Los des jüngsten Sohnes nachgrübelt, der seit den Wirren der Kriegszeit verschollen ist. Tadeusz fährt nach Polen, um das Schicksal des Kindes aufzuklären. Aber er findet keinen Zugang zu den Menschen, die die Schrecken des Krieges erlebt und nicht nur physische, sondern auch psychische Schäden erlitten haben. Seine Nachforschungen bleiben erfolglos. Als er resigniert nach England zurückkehren will, bittet ihn seine Frau zu bleiben ...Filmarchiv

  • Regie:Wojciech Jerzy Has

  • Kamera:Mieczyslaw Jahoda

  • Autor:Andrzej Kijowski

  • Musik:Krzysztof Penderecki, Stanislaw Radwan

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.