Die Revolte der Dinge und der "absolute Film"

Filme von Fernand Léger & Dudley Murphy, Henri Chomette, Hans Richter, Viking Eggeling, Walter Ruttmann, Oskar & Hans Fischinger, Len Lye

Zwei Gründungsmythen des modernen Kinos. Eine "Pariser Linie", zwischen Dada und cinéma pur: Die Filmkader und abgebildeten Objekte beginnen zu tanzen, futuristisch, kubistisch, konstruktivistisch, vor allem: rapide. Die zweite Linie - der "absolute" Film als handmade film: Die deutschen Künstler Ruttmann und Richter und der Schwede Eggeling erschaffen abstrakte Filmanimationen, die sich anfühlen wie Musik, Jahre bevor die Gebrüder Fischinger und der Neuseeländer Len Lye diese Linie tatsächlich hin zum Tonfilm führen - und ins Land der zehntelsekündlich wechselnden Farben. (Filmmuseum)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.