Die Roma-Schauer

 
film.at poster

Roma-Interessierte, Neugierige, Geldspender, Richter, Lehrer, Journalisten sowie eine österreichische Romni aus Oberwart setzen sich in einen Linienbus und fahren von Wien über Ungarn und Serbien nach Sofia. Dort wartet der Manager der Roma-Brass-Band "Karandila" aus Sliven. Man hat einen Bus und einen Reiseführer für die Gäste organisiert, der sie quer durch das Land bringen soll. Man kam mit der Erwartung, ein buntes Roma-Festival mit viel Musik, Tanz, Essen und ausgelassener Stimmung zu genießen und einem aufgeklärten "Roma Schauen" zu frönen. Es kommt anders: das angekündigte Festival ist kein Festival sondern eine vornehmlich für die Gäste auf dem Hauptplatz der Enklave ausgerichtete Darbietung, die die vermeintlichen Roma-Schauer selbst zu den Beschauten, zu den eigentlichen Exoten im 12.000 Seelen-Ghetto macht.

Details

Peter Wagner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken