Die seltsame Reise von Baltazar Kober

Niezwyk³a podró¿ Baltazara Kobera

PL, F, 1988

Baltazar Kober, ein Bursche aus einfachen Verhältnissen, lebt im 16. Jahrhundert in der Nähe von Bautzen, dem Siedlungsgebiet der Sorben. Er ist sensibel und begabt, doch da ihn die Mitmenschen wegen seines Stotterns oft nicht verstehen wollen, spricht er viel mit Engeln oder den Geistern seiner Ahnen. Mit der Reise nach Jerusalem beginnt seine abenteuerliche Odyssee. Ein Vagabund bringt ihn zum Lager fahrender Komödianten, wo er die schöne Lautenspielerin Rosa kennen lernt, die ihm die Geheimnisse einer Loge offenbart. Doch er erwacht auf einer menschenleeren Wiese. In einer Herberge erscheint ihm seine Mutter. Sie berichtet ihm von den reformatorischen Aktivitäten eines von der Inquisition zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilten Druckers. Danach trifft Baltazar den Alchimisten, der ihn in die Wissenschaften einführt und ihm offenbart, er sei zum Vollstrecker großer Taten auserwählt worden. Als die Häscher kommen, um den im Haus versteckten Drucker zu verhaften, flieht Baltazar nach Venedig. Nach langen Wanderungen durch Klöster, Herbergen und geheime Druckereien landet er in einem Freudenhaus, wo er der Inquisition zu entkommen versucht ...

Filmarchiv
Länge: 110 Minuten

  • Regie:Wojciech Jerzy Has

  • Kamera:Grzegorz Kedzierski

  • Autor:Wojciech Jerzy Has

  • Musik:Zdzislaw Szostak

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.