Dies d'agost

 Spanien 2006
93 min.
5.90
film.at poster

Nachdem der Autor Marc (Marc Recha) bei der Recherche zu einem Filmprojekt über einen verstorbenen Freund nicht mehr weiterkommt, begibt er sich mit seinem Zwillingsbruder David (David Recha) in der Hitze des Hochsommers auf eine Reise durch das katalonische Hinterland.

Es ist eine entspannte Fahrt mit dem Campingbus in einer irrealen Stimmung; die beiden begegnen Menschen aus der Gegend und anderen Reisenden.
Vergangenes und Gegenwärtiges wird von der Off-Stimme der jüngeren Schwester der Zwillinge erzählt und gibt dem Film eine besondere Intimität. In dem abgeschiedenen und friedlichen Paradies, das die beiden durchqueren, werden immer wieder Zeichen aus der Zeit des Bürgerkrieges sichtbar: Mauern voller Einschusslöcher, die Überreste zerbombter Dörfer. In der Landschaft, die von Fabriken und Mülldeponien zunehmend entstellt ist, zeigen sich außerdem die Auswirkungen der Industrialisierung.

The feature-essay film-documentary hybrid August Days traces the experiences of Marc (Marc Recha) - a writer living in Spain who hits a dead end while trying to create an artistic work based on the memoirs of a dead friend - and Marc's twin brother David (David Recha). Despondent and frustrated, Marc concedes to David's request to set the project aside and accompany him on a cross-country trip through Catalonia. Along the way, the partially estranged siblings re-cement old ties with one another, experience a string of chance encounters with strangers, and hear enchanting and eccentric local yarns. As the men travel, the indigenous country that surrounds them sends memories flooding back and begins to colour and define the shifting emotional landscape of their relationship. (Nathan Southern)

Details

David Recha, Marc Recha, Mariona Ordóñez, Pere Subirana, Fina Susín
Marc Recha
Marc Recha

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken