Wildes Feld

 Rußland 2008

Dikoe Pole

108 min.
film.at poster

Der junge Arzt Mitja wird in die russische Einöde, etwa 200 Kilometer von Alma-Ati entfernt, versetzt.

Sandig, staubig und über allem wölbt sich der kasachische Himmel in stechendem Weiß-Blau: Der junge Arzt Mitja kann sich Spannenderes vorstellen, als ausgerechnet in diese Einöde, etwa 200 Kilometer von Alma-Ati entfernt, versetzt zu werden. Aber er fügt sich und versorgt, mit Gelassenheit und dem nötigen Humor, in seiner kleinen Krankenstation die Dorfbewohner mitsamt ihren hie und da surreal erscheinenden Wehwehchen. Aber so unorthodox die Probleme sind, mit denen man vertrauensvoll (und manchmal auch ziemlich betrunken) zu ihm kommt, so ungewöhnlich sind auch Mitjas Heilungsmethoden, mit denen er in der Stadt wohl nicht weit gekommen wäre. Und so wartet er geduldig auf seine Patienten, freut sich über die Gesellschaft seines Hundes und denkt zärtlich an seine Verlobte Katya, die sich auch bald ankündigt, um mit ihm über ihre Zukunft zu sprechen. Doch hier ist die Zukunft weit, und nach kurzer Zeit schon fühlt sich Mitja von jemandem auf dem entfernten Hügel beobachtet. (cs) (Filmarchiv Austria)

Details

Oleg Dolin, Aleksandr Iljin Sen., Aleksander Iljin Jun., Roman Madjanow, Irina Butanaewa, Vladimir Jaworski, u.a.
Mikhail Kalatosichvili
Petr Luzik, Aleksej Samorjadow

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken