Dinni e la Normalina

 I 1978
Kurzfilm 27 min.
film.at poster

Eine weitere Audio-Video-Maulwurfsarbeit von Grifi und Drehbuchautor Guido Blumir, ein weiterer Zensurfall in Form einer weiteren RAI-Eigenproduktion, deren Ausstrahlung der Sender verweigerte. DINNI E LA NORMALINA sieht zu Beginn aus wie ein typisches Stück öffentlich-rechtlicher Propaganda für eine Droge namens Normalina, durch die der Staat endlich diese lästigen dissidenten Bewegungen im Land unter Kontrolle bekommen kann, entpuppt sich aber bald als pulp-Brecht'sches Fantasy-Lehrstück darüber, was passiert, wenn die Ordnung zu gut wird.

(Text: Viennale 2012)

Details

Alberto Grifi
Guido Blumir

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken