Dream Work

A, 2001

Kurzfilm

Dream Work ist der dritte Teil meiner CinemaScope-Trilogie.

Min.11

Eine Frau geht zu Bett, schläft ein und beginnt zu träumen. Dieser Traum führt sie in eine Landschaft aus Licht und Schatten, wie sie in dieser Form nur die klassische Kinematografie hervorzubringen imstande ist. Dream Work ist der dritte Teil meiner CinemaScope-Trilogie. Verbindendes formales Element bildet eine Technik der Kontaktkopierung, bei welcher gefundenes Filmmaterial in der Dunkelkammer - händisch und Kader um Kader - auf Rohfilm umkopiert wird. So verwirkliche ich die zentralen Mechanismen des Traums zur Bedeutungserzeugung, der Traumarbeit, wie Freud sie beschrieben hat: Verschiebung und Verdichtung. Die inhaltliche Neuinterpretation des Ausgangsmaterials geschieht, indem dieses aus seinem ursprünglichen Kontext heraus «verschoben» und zugleich - mittels Mehrfachbelichtungen - «verdichtet» wird. (Peter Tscherkassky)A woman goes to bed, falls asleep, and begins to dream. This dream takes her to a landscape of light and shadow, evoked in a form only possible through classic cinematography.

  • Regie:Peter Tscherkassky

  • Musik:Kiawasch Saheb Nassagh

  • Verleih:sixpackfilm

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.