Drei Menschen

Woswraschtschenie wassilija bortnikowa

UdSSR, 1952

Ein Soldat kehrt aus dem Krieg in seine Kolchose zurück und findet seine Frau mit einem anderen verheiratet vor.

Verfilmung des Romans "Ernte" (erschienen 1948) von Galina Nikolajewa, in deren Mittelpunkt ein
Soldat des Zweiten Weltkriegs steht, der nach Jahren erst aus dem Krieg in seinen Kolchos
zurückkehrt und seine Ehefrau wiederverheiratet vorfindet. Diese hat nach einer angemessenen
Trauerzeit um ihren totgeglaubten Mann die verständliche Entscheidung einer neuerlichen Heirat
getroffen - die schwierigen Nachkriegsjahre und die aufrichtige Liebe eines Mechanikers ließen in
ihr diesen Entschluß reifen.

Der Regisseurs Wsewolod Pudowkin stellt in seinem letzten Spielfilm im Kontrast zur
Monumentalität der spätstalinistischen Filme das menschliche Drama in den Mittelpunkt. Damit steht
Drei Menschen bereits an der Schwelle zum wenig später anbrechenden "Tauwetter".

  • Schauspieler:Sergei Lukjanow, Natalja Medwedewa, Nikolaj Tinofejew

  • Regie:Wsewolod Pudowkin

  • Autor:Jewgenij Gabrilovitsch

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.