EIN FILM MACHT VIEL WIND

Der Japaner Hayao Miyazaki, Schöpfer von Meisterwerken wie "Chihiros Reise ins Zauberland" , bleibt auch nach diesem, seinem letzten Film, die Leitfigur des Animationsfilms. Er haucht dem visionären Flugzeugingenieur Jiro Horikoshi Leben ein, lässt ihn ein Kampfflugzeug entwickeln, das die Schlagkraft des japanischen Militärs im Zweiten Weltkrieg merklich erhöht. Jiro Horikoshi gab es wirklich, er ist bis heute ein umstrittener Weltkriegsheld. Daher macht dieser Film viel Wind. Ein herrliches Lüftchen.

Wie der Wind sich hebt

Wie der Wind sich hebt

J 2013

Kaze tachinu

Drama, Animation, Biografie
29.08.2014
Hayao Miyazaki
Der erfolgreichste Film des Jahres 2013 in Japan: wir erleben die visuell großartig in Szene gesetzte Geschichte des großen Erdbebens von Kanto 1923, die Weltwirtschaftskrise und Japans Eintritt in den Zweiten Weltkrieg.
7.80

Kommentare