EIN FILM ZEIGT SEINE EIGENE VORGESCHICHTE

Mit vierzig Jahren hat Priborsky nun seinen Traum vom langen Spielfilm verwirklicht. "Blockbuster" hat, trotz des knalligen Titels, nichts Bombastisches. Als Spielfilmdoku zeigt der Film seine eigene Entstehung: Über Crowdfunding konnte Priborsky gerade mal 20.000 Euro zusammenkratzen, Förderungen bekam er nicht. Durch das Vorhaben, die Einnahmen dem St. Anna Kinderspital zu spenden, konnte aber eine prominente Schauspielerriege zum Nulltarif gewonnen werden: Ursula Strauss als behandelnde Ärztin, Reinhard Nowak, Sabrina Reiter, Manuel Rubey, Franz Buchrieser, Alexander Pschill, Thomas Stipsits und viele andere. Priborsky selbst wird vom Newcomer Wolfgang Rauh dargestellt.

Wenngleich "Blockbuster" teils wie ein abendfüllendes Bewerbungsvideo anmutet, wirken Ambition und Charme des Projekts höchst ansteckend.

Blockbuster - Das Leben ist ein Film

Blockbuster - Das Leben ist ein Film

A 2015
Tragikomödie, Biografie
03.07.2015
Vlado Priborsky
Der Film erzählt unterhaltsam, berührend und humorvoll die Lebensgeschichte eines jungen Mannes, der sich in Höhen und Tiefen des Lebens seiner Leidenschaft widmet.
7.30

Kommentare