Eine arbeitende Familie / Hideko

 
film.at poster

Hataraku ikka (Eine arbeitende Familie) / Hideko no shashô-san (Hideko, die Busschaffnerin)

Hataraku ikka (Eine arbeitende Familie)

Japan 1931, s/w

Regie, Drehbuch: Naruse Mikio

Kamera: Suzuki Hiroshi

Musik: Ôta Tadashi

Darsteller: Tokugawa Musei, Honma Noriko, Ubukata Akira
Länge: 65 min.

In einer Periode, in der Japans Militärregime den Krieg vorbereitet, wendet sich Naruse strikt gegen den von der Propaganda geforderten Optimismus. Das Alltagsleben einer Familie, deren Unterhalt nur durch Arbeit aller elf Mitglieder zu besorgen ist, wird in einem ReaIismus dargestellt, der dem Unauffälligen die Würde des Einmaligen verleiht. (H.T.)

Hideko no shashô-san (Hideko, die Busschaffnerin)

Japan 1941, s/w

Regie, Drehbuch: Naruse Mikio

Kamera: Azuma Ken

Musik: Iida Nobuo

Darsteller: Takamine Hideko, Fujiwara Kamatari, Natsukawa Daijirô

Länge: 54 min.

Das Arbeitsdasein der Schaffnerin Okoma ist ein tristes; ihr Bus ein schäbiges Kramuri, ihr Chef ohne Interesse an Investitionen, so zieht die Zukunft in Gestalt der schönen Konkurrenzbusse vorbei. Während einer Radiosendung hat sie eine Idee: Um das Fahren mit ihrem Bus attraktiver zu machen, könnte sie den Gästen etwas über die Geschichte der Region erzählen.

Der Chef nickt's ab und denkt sich seinen Teil. Eines der zartesten Werke Naruses - einige Szenen, Augenblicke nur, viel Landschaft, Bewegung, Güte, Wohlmeinen, dann ein Ende wie eine Ohrfeige. Das alles nur wenige Wochen vor Pearl Harbour. (R.H.)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken