Filmkritiken
11/27/2013

Ethan Hawke gibt richtig Gas

Ethan Hawke kommt nach Hause und findet seine Frau nicht mehr. Sie wurde brutal entführt – und wenn er sie jemals wiedersehen will, muss er sich an die absurden Anweisungen eines unheimlichen Fremden halten. Die da lauten: Setze dich in ein Auto und fahre eine Menge Leute nieder. Zufälligerweise steigt dann auch noch Selena Gomez zu – und dann wird noch mehr Gas gegeben. Ein wildes Autorennen entfesselt sich. Und angeblich hat Courney Solomon alle Auto-Stunts auch tatsächlich gedreht. Allerdings sieht man davon nicht mehr allzu viel – weil alle Szenen wild auf kleine Häppchen zusammengeschnitten wurden. Schade. Aber wer bis zum Ende durchhält, darf einen Blick auf John Voight erhaschen.

Ein Mann bietet alles auf, um seine Frau aus den Händen von Entführern zu befreien und ist dabei auf die Hilfe einer jungen Frau angewiesen, die er nur Kid nennt.