Faa yeung nin wa

Hongkong, China, 2000

Min.98

Frau Chan und Herr Chow ziehen am selben Tag in zwei nebeneinander gelegene Wohnungen ein. Wenig später tritt zutage, dass Herr Chan und Frau Chow, die beide nie zu sehen sind, ein Verhältnis miteinander haben. Die Betrogenen suchen Trost beieinander. Während Christopher Doyles Kamera die Oberflächen erkundet, als wäre sie eine Hand, die über Haut streicht, erforscht Wongs elliptische Inszenierung das emotionale Terrain, das sich auftut, wächst, wandelt und schließlich droht, die Figuren zu verschlingen. Maggie Cheung und Tony Leung in Lebensrollen, durch die nächtlichen Straßen begleitet von Astor Piazzollas wesensverwandter Tangomusik. Ein Meisterstück in Melancholie und Liebe.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.