Filmemacher: Corneliu Porumboiu

 
Kurzfilm 67 min.
film.at poster

Corneliu Porumboiu zählt zu den Hauptakteur/innen des neuen rumänischen Kinos.

Bereits in den während des Studiums an der UNATC entstandenen Kurzfilmen birgt Porumboius pointierte Darstellung bürokratischer Usancen hochgradig humoristische Momente - das Realistische dabei immer auf der Kippe zum Surrealen -, um in seinem Langfilmdebüt "12:08 Östlich von Bukarest" (Camera d'Or, Cannes 2006) zur Höchstform aufzulaufen. Constantin Dita ist zweimal kongenial besetzt in der Rolle des idealistischen jungen Mannes, der einmal dazu ansetzt, in die weite Welt aufzubrechen, und einmal, die weite Welt durch die Anschaffung eines Computers ins Dorf zu holen. Es erübrigt sich zu sagen, dass beide Versuche scheitern.

gone with the wine (pe aripile vinului)

Corneliu Porumboiu, RO 2002, 9 min, OmeU

liviu's dream (visul lui liviu)

Corneliu Porumboiu, RO 2004, 39 min, OmeU

a trip to the city (călătorie la oraş)

Corneliu Porumboiu, RO 2003, 19 min, OmeU

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken