© 7wallpapers

News
07/10/2017

Filmfonds Wien erteilt Förderzusagen

Bei der dritten Sitzung des Jahres erteilte die Jury des Filmfonds Wien sechs Projekten eine Förderzusage in der Gesamthöhe von knapp einer Millionen Euro. Aus 16 eingereichten Projekten wurden drei Dokus und drei Spielfilme ausgewählt.

In Eva Spreitzhofers Komödie „Allah ist eine Frau“ konvertiert die Tochter der 49-jährigen Feministin Wanda zum Islam, sie ändert ihren Namen in Fatima und beschließt ein Kopftuch zu tragen. Produziert wird der Spielfilm von „Mona Film“ die auch Federführend bei der Erfolgsserie „Pregau“ war.

Der Debutfilm „7500“ von Oscar Nominee Patrick Vollrath erhielt ebenfalls eine Zusage. Sein 30 minütiger Abschlussfilm auf der Filmakademie Wien „Alles wird Gut“ wurde weltweit auf zahlreiche Festivals eingeladen und erhielt eine Oscarnominierung in der kategorie „Bester Kurzfilm“. „7500“ handelt von einer Flugzeugentführung bei einem Flug von Berlin nach Paris und beschränkt sich dabei visuell auf den Cockpit eines Airbus A319. Für die Österreichisch- Deutsche Koproduktion konnte Paul Dano als Hauptdarsteller verpflichtet werden.

Die Mini-Serie „Dark Web“ vom Autorenteam Elisabeth und Andreas Schmied erhielt eine Projektentwicklungsförderung. Der zwischen Realität und Überwachungs-Dystopie angesiedelte Thrillerstoff thematisiert die wahllose Freigabe von Daten und Entwicklung künstlicher Intelligenz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.