Filmschule: Sam Spiegel film and television school | Jerusalem

 
Kurzfilm 75 min.
film.at poster

Die vielfach preisgekrönten Filme des Gastprogramms bieten eine - oft zu vermissende - weibliche Perspektive auf den Nahostkonflikt.

Eine kleine Sensation, als Talya Lavie für ihren Abschlussfilm "Die Stellvertreterin" 2006 den Panorama-Publikumspreis der Berlinale entgegennimmt. Im explosiven Dreigespann mit den Schauspielerinnen Dana Ivgy und Shiri Ashkenazi erzählt die Absolventin der renommierten Sam Spiegel Film and Television School die Geschichte der unfreiwilligen Annäherung zweier junger Frauen auf einem abgelegenen Militärstützposten irgendwo in Israel - und übt dabei weder Zurückhaltung in Kritik am System, noch heikle Themen wie Depression und Selbstmord anzusprechen. Vom Eingriff der Politik ins Private erzählen auch die anderen, ebenfalls vielfach preisgekrönten Filme des Gastprogramms und bieten eine - oft zu vermissende - weibliche Perspektive auf den Nahostkonflikt.

cock fight (kraw tarnegolim)

Sigalit Liphshitz, IL 2000, 14 min, OmeU

die stellvertreterin (hayelet bodeda)

Talya Lavie, IL 2005, 19 min, OmeU

diploma
Yaelle Kayam, IL 2009, 22 min, OmeU

staring match (krav einaym)

Orith Fouks, IL 2011, 21 min, OmeU

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken