Ganesh

 Kanada 1993

Ordinary Magic

film.at poster

Der junge Kanadier Jeffrey lebt mit seinem Vater in Indien. Er hat hier den Namen Ganesh angenommen. Der bedeutet Der, der Hindernisse beseitigt. Ganesh wächst wie ein junger Inder auf. Nach dem Tod des Vaters wird Ganesh von
seiner Tante Charlotte in Kanada aufgenommen. Er hat Schwierigkeiten, mit dieser so völlig andersartigen Kultur zurechtzukommen. Yoga und Teetrinken sind hier nicht gefragt, dafür Basketball spielen und Partys feiern. Tante Charlotte hat wenig Zeit für ihn, sie hat so schon genug Probleme. Ihr idyllisch gelegenes Haus soll abgerissen werden und einem Luxushotel weichen. Als Ganesh davon erfährt, möchte er das verhindern. Er überredet Charlotte, Einspruch gegen die Enteignung zu erheben. Andererseits wollen der Bürgermeister und ein geldgieriger Investor das Projekt um jeden Preis durchziehen. Gegen Polizisten und Bulldozer setzt Ganesh seine indischen Kenntnisse ein: wie
einst Gandhi leistet er gewaltlosen Widerstand. Mit einer Sitzblockade können er und Charlotte, gemeinsam mit den Nachbarn und Schulkameraden den Abriß des Hauses verhindern.Filmladen Wien

Details

Glenne Headly, Ryan Reynolds, Paul Anka, David Fox u.a.
Giles Walker
Jefferson Lewis

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken