Genre: Erotik

In einem christlich geführten (und programmierten) Kino entdeckt die Belegschaft durch Zufall eine Sammlung alter Pornofilme.

Einige junge Frauen unternehmen einen Roadtrip und haben unterwegs jede Menge Sex, „die feurigen Schwestern“ heißt dieser Film nämlich nicht umsonst.

Weil er Geld braucht, verkauft der 22jährige Leo seinen Körper auf der Straße.

Eine verhängnisvolle Vierecksgeschichte auf der italienischen Insel Pantelleria als Hommage an Jacques Derays legendären Film "Der Swimmingpool" (1969).

Zwei attraktive Freundinnen betreten die heile Welt eines verheirateten Mannes und verwandeln seine wildesten Träume in seinen schlimmsten Albtraum.

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charlotte Roche erzählt von drei Tagen aus dem Leben einer hochneurotischen Frau Anfang 30, die nur beim Sex ihre Ängste und Sorgen ablegen kann.

Nymph()maniac 2

— Nymphomaniac : Volume II

Im ersten Teil hatte Joe ihrem Retter Seligman vom Beginn ihrer sexuellen Obsession erzählt. In den abschließenden drei Kapiteln bringt sie ihre Geschichte zu Ende - und siehe da, es ist noch eine Steigerung möglich!

Nymph()maniac 1

— Nymphomaniac : Volume I

Lars von Trier schildert wild und poetisch das Leben von Joe, einer Frau, die sich seit ihrer Jugend in erotische Abenteuer stürzt und sich von ihrer Sucht nach immer neuen Affären treiben lässt.

Ein Film über Männer, in dem alles direkt und unverstellt erscheint: die taxierenden Blicke, die aufrichtigen Konversationen, die körperliche Lust.

Porno-Stars berichten, wie sie in der Porno-Industrie begonnen habe, warum sie keine Angst vor den Reaktionen der Menschen auf diese Filme haben und warum ihnen die Arbeit als Porno-Darstellerin Spaß macht. Porno-Darstellerinnen, deren Hintergrund in ”Erotische Geständnisse der Porno-Queens” beleuchtet wird, sind unter anderem Jesse Jane, Katsuni, Kayden Kross oder auch Allie Haze, die kürzlich erst in der ”50 Shades of Grey”-Parodie in der Rolle der Anastasia Steele für Aufsehen sorgte.

Sabine Derflinger erzählt die Geschichte zweier Studentinnen, die sich ein Rotlicht-Abenteuer stürzen und bald die Kontrolle verlieren.

Der Film von Roland Reber und Mira Gittner ist eine Hymne auf die Unmoral. Ein Hohelied des Egoismus und eine schmerzhafte Studie über unsere Zeit und eine Generation, die sich ihre Gefühle leiht.

Im exzentrischen New Yorker Sexklub Shortbus treffen unterschiedliche Menschen aufeinander und wir verfolgen ein paar Einzelschicksale.

Die 16-jährige Melissa ist ein sehr süßes und sehr alleines Mädchen. Als sie für sich die Freuden des Sexlebens entdeckt, tut sie das ganz anders und wesentlich intensiver als andere Mädchen ihres Alter und erfährt dabei Verachtung und Brutalität…